Arbeiten mit neuem Werkstoff: Blattmetalle

Silber und Gold haben mich schon immer fasziniert. Nach dem Abitur hatte ich ein Praktikum bei einer Goldschmiedin absolviert und mit dem Gedanken gespielt eine Ausbildung zu beginnen und danach Schmuckdesign zu studieren. Mit einem Umweg über die Psychologie wurde es dann aber das Studium der freien Kunst und danach Kunsttherapie. Ich freue mich nun aber sehr, dass durch die Arbeit mit Blattmetallen mein Interesse für Gold und Silber in meine künstlerische Arbeit einbezogen wird. Ich starte vorerst mit sogenannten "unedlen Metallen", also Messing, Aluminium und Kupfer.


Inspiriert wurde ich durch Werke der japanischen "Rinpa" Schule ( z.B. von Ogata Korin und Sakai Hoitsu), in der ebenfalls mit Blattgold gearbeitet wurde, sowie den zeitgenössischen Künstlern Brad Kunkle, Stephanie Rew und Miles Toland.


Aktuell arbeite ich also daran Vergoldungstechniken zu lernen und diese in meine Bilder zu integrieren. Mein Ziel ist es in naher Zukunft auch echtes Blattgold und -silber zu verwenden.


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen